Fotografie,  Informationen

Abmahnwelle Google Fonts

Bitte prüft eure Webseite bezüglich entweder der richtigen Einbindung oder aber der Vermeidung von Google Fonts, da derzeit eine Abmahnwelle über das Land zieht. Mit einem Schnelltest könnt ihr eure Seite leicht prüfen, auf zahlreichen Portalen, z.B. auf e-recht24.de, gibt es einen Scanner dafür. Auch die Handwerkskammer Köln empfielt diesen, ähnliche Informationen gibt es auch bei der IHK.

Ist das Ergebnis nicht DSGVO Konform, sollte man sofort etwas unternehmen. Das kann ein Plugin für WordPress sein, dass generell die Fonts deaktiviert, um das Problem zu vermeiden. Auch das Umswitchen auf lokale Google Fonts bis hin zum korrekten DSGVO-Konformen Einbinden ist möglich.

Einige Tips dazu hier, aber ihr werdet auch unabhängig bei einer eigenen Suche sicher fündig.

Datenschutz ist eine gute Sache, leider wird dies anscheinend auch wieder ausgenutzt.

Wer bereits eine “Abmahnung” (sie erfüllt garnicht die Ansprüche einer Abmahnung) von RA Kilian Lenard für Martin Ismail erhalten hat, da wird man geradezu von Suchergebnissen erschlagen. Zu RAAG Kairis und Wang Yu werdet ihr ähnlich fündig. Berichte über Privatpersonen, wie J. Medina , Jolanta Januszewski u.v.a. findet man ebenfalls sehr schnell.

Aktuelles : Es sind bereits viele Verbände im Thema. Anwälte sind auch regelmässig mit aktualisierten Berichten [Stand 17.11.2022] am Start. Die RAK Berlin soll bereits tätig sein. Beinahe 1600 Mitglieder [Stand 23.11.2022] unterstützen sich mit Infos auch schon auf facebook. Eine Kanzlei hat bereits für ihre Mandantin Neuigkeiten in Sachen der unlängst zugestellten einstweiligen Verfügung (Bericht). Auch Strafanzeige (lawinfo.de) wurden schon gestellt. RA Dr. Max Greger hat kürzlich [Stand 05.11.2022] eine negative Feststellungsklage eingereicht (Video), basierend auf zwei Abmahnungen mit verschiedenem Aktenzeichen, aber mit dem auf die Sekunde genauem, gleichen, Zeitstempel. Der bekannte Heise Verlag hat bereits einen zweiten Artikel [Stand 22.11.2022] veröffentlicht, worin auch die Presseerklärung eines echten Datenschutzvereins zur erpresserisch anmutenden IGDatenschutz.de verlinkt ist.

Ein Beitrag, der im rbb auch schon erschien, hier bei der ARD, Minute 29 bis 34

Es hat natürlich auch in den eigenen Reihen dann “Treffer” gegeben:

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner